Der Kunstpavillon Heringsdorf zeigt Bilder aus sechs Jahrzehnten

Er ist ein bemerkenswerter Mann, 81 Jahre alt und unglaublich agil. Der Kulturjournalist und Fotograf Hans Pölkow lies es sich nicht nehmen, seine Werke höchst selbst auf die Insel Usedom zu bringen. Zwei Tage verbrachte er damit, sie auszuwählen, sorgfältig zu rahmen und ihnen den passenden Platz im Kunstpavillon an der Heringsdorfer Promenade zuzuweisen. Und nun lässt die kleine Ausstellung erahnen, welch Lebenswerk sich hinter dem kommunikativen und gleichsam sympathischen Mann versteckt.
Sechs Jahrzehnte voller Begegnungen. Von Bild zu Bild springt man in die Leben von großen Persönlichkeiten – Louis Armstrong,  Hermann Glöckner, Heinz Berggrün, Marcel Marceau, Udo Jürgens und vielen mehr. Eine beindruckend intensive Fotografie von Paul Dessau hat an der runden Wand im Inneren des Pavillons ihren Platz gefunden und lässt Menschen für mehr als einen Moment innehalten. Man möchte zu ihm ins Bild steigen. Auf ein Gespräch, vielleicht nur eine Frage, vielleicht auch nur, um diesen Moment Lebenszeit mit ihm zu erfahren.

Noch bis zum 8. Mai öffnet der Kunstpavillon von Mittwoch bis Sonntag (15-18 Uhr) seine Türen und gibt Einblicke in das Werk von Hans Pölkow.

FullSizeRender

IMG_0664 IMG_0667

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.